Antipasti

Antipasti! Friarielli und Knoblauchchampignons

Antipasti sind doch immer eine gute Idee. Dazu ein ein Glas Prosecco und ich bin in Sommerstimmung. Hier habe ich Champignons und kleine grüne Paprikaschoten zubereitet und mit einem (gekauften) veganen Tomatenaufstrich und frischem Baguette serviert. Friarielli hab ich selbst zum ersten Mal gemacht und war begeistert von diesem speziellen, feinen Geschmack. Und das schöne ist, dass die Zubereitung so super einfach ist…

Zutaten (2 Portionen)

  • kleine grüne Paprikaschoten (2-3 Handvoll – ich habe sie am Rochusmarkt gefunden!)
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Tasse Champignons (400-500g)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • Zitronensaft einer frischen Zitrone

Zubereitung

  1. Zuerst die Champignons: Die Champignons putzen und je nach Größe eventuell auch halbieren. Danach die Knoblauchzehen und die Petersilie fein hacken. Der Knoblauch wird nun bei mittlerer Hitze in ein paar Esslöffel Olivenöl angeröstet. Sobald der Knoblauch goldgelb ist, gebt die Champignons hinzu. Beim Anbraten gelegentlich umrühren und den Champignons Zeit lassen beim Garen. Bei mir hat das gute 10 Minuten gedauert. Wenn dann Saft aus den Champignons austritt, erhöht nochmal für ein paar Minuten die Hitze bevor ihr die Pfanne auf die Seite stellt, mit der gehackten Petersilie, Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
  2. Nun kommen die Friarielli an die Reihe. Dafür die Paprikaschoten waschen und die Stiele kurz abschneiden. Für die Zubereitung von 400 Gramm Friarielli braucht man circa 60 ml Olivenöl. Die Schoten im Olivenöl bei mittlerer Hitze langsam braten und auch oft umrühren. Die Schoten sollen langsam bräunen, am Ende runzelig und dunkelbraun – fast schwarz – sein. Die kleinen Schoten schauen im Prozess des Anbratens teils sehr komisch aus – das ist ganz normal – keine Sorge. Wenn die Schoten fertig sind, dann am besten kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen, salzen und anrichten.
  3. Meine Empfehlung ist die Antipasti mit frischem Weißbrot zu servieren! Lasst es euch schmecken und genießt die ersten Frühsommertage!

Antipasti

 Rezepte inspiriert von Carluccio/Contaldo (Italienische Landküche) und genial-lecker.de

Hinterlasse eine Antwort